AngeboteAngebote
Anfragen
Newsletter abonnieren

Schneeschuhwandern im Eisacktal:

Auf leisen Sohlen durch den Winter

Schneeschuhwandern im Eisacktal: Auf leisen Sohlen durch den Winter

Wandern im Winter – das bedeutet: stille Wege gehen, die Einsamkeit genießen, abseits der belebten Skipisten durch die verschneite Landschaft stapfen, tief durchatmen und glücklich sein. Schneeschuhwandern im Eisacktal ist ein wunderbarer Luxus, den Sie sich als unser Gast auf vielen Routen gönnen sollten. Wenn der Schnee in den Baumwipfeln hängt, die Bergspitzen weiß schimmern und einstmals grüne Almwiesen wie eingezuckert daliegen, können Sie bei uns auf Schritt und Tritt den Gipfel der Erholung auskosten.

Entspannt auf die Lüsneralm

Entspannt auf die Lüsneralm

Schneeschuhwandern im Eisacktal ist ein sanfter Wintersport. Sie können sich Zeit nehmen und mit moderatem Krafteinsatz einen wunderbaren Tag erleben. Als regelrechtes Zentrum für Winterwanderer gilt Lüsen. In Ihren Schneeschuhen sind Sie weitgehend unabhängig von den Wegverhältnissen. Die Lüsneralm mit ihren sanft auslaufenden Gipfeln und die Kompatscherwiesen sind ein wahrer Wintertraum. Auf vielen Wegen haben Sie einen prächtigen Blick auf die Dolomiten. Wenn Ihnen danach ist, können Sie in einer der – auch im Winter geöffneten Almhütten – einen heißen Trunk oder eine Stärkung zu sich nehmen.

Viele Gipfelwanderungen möglich

Viele Gipfelwanderungen möglich

Eine Tour zum Königsanger führt Sie zu einem der schönsten Ziele für Winterwanderer im Eisacktal. Sie ist leicht zu gehen, anders als die schon etwas anstrengenderen Routen auf den Gabler – einem der Aussichtsgipfel der Plose (2.574 m bei Brixen) – den Campill (2.190 m) in Lüsen oder auf den Astjoch (2.194 m) der Rodenecker Alm. Auch die Tour von Kalch zum Jaufenpass ist Schneeschuhwanderern im Eisacktal nur zu empfehlen.