AngeboteAngebote
Anfragen
Newsletter abonnieren

Apfelhochplateau Natz-Schabs:

Immer dem Blütenduft nach

 

Natz-Schabs aus der Luft auf Peer.tv

Unsere im Zentrum von Südtirol gelegene Hochfläche wird Sie auf den ersten Blick verzaubern. Das sich auf 730 bis 890 m über dem Meeresspiegel erstreckende Apfelhochplateau Natz-Schabs ist Südtirols nördlichstes Apfelanbaugebiet. Von wo Sie auch herkommen – es kann gut sein, dass Sie schon den einen oder anderen Apfel hiesiger Erzeugung gekostet haben. In unserer einzigartig sonnigen Lage reifen Jahr für Jahr über 11.000 Tonnen der saftigen Frucht, vor allem der bekannten Sorten Jonagold, Elstar, Golden Delicious und Gala. Zur Apfelblüte ist unser Hochplateau ein einziges Gemälde in zarten Pastelltönen – und im Herbst zur Erntezeit feiern wir den Apfel mit gut besuchten Festen. Sollten Sie im Frühjahr unser Gast sein, wird Sie den ganzen Urlaub über ein honigsüßer Duft begleiten, der den Blüten unserer vielen Apfelbäume entströmt.

Das ganze Jahr ein Fest der Natur

Das ganze Jahr ein Fest der Natur

So sehr das Apfelhochplateau Natz-Schabs auch im Zeichen des köstlichen Obstes steht, so wollen wir doch nicht vergessen, dass wir auch als Weinanbaugebiet einen guten Ruf haben. Die ursprünglichen Wälder wechseln sich bei uns aufs Idyllischste mit Weinbergen und Apfelhainen ab. Immer wieder werden Sie auch stattliche Kastanienbäume finden. Zur Törggelezeit diese dann die Hauptrolle. Die enge Verbindung aus Kulturlandschaft und nahezu unberührter Natur ist eines der herausragenden Kennzeichen unserer Urlaubsregion. Dafür wird sie von vielen Urlaubern geschätzt, die uns über Jahre die Treue halten.

Viele kulturhistorische Highlights

Viele kulturhistorische Highlights

Das auf der sonnenverwöhnten Fläche zwischen Eisack und Rienz gelagerte Apfelhochplateau Natz-Schabs vereint die von Obstgärten umsäumten Dörfer Schabs, Natz, Raas, Viums und Aicha. Zu den landschaftlichen Leckerbissen gesellen sich dort viele kulturelle Sehenswürdigkeiten wie die gotische Pfarrkirche zu den Hl. Philipp und Jakob in Natz und das Rudolf Bacher Museum, die St. Magdalena-Kirche in Viums oder St. Nikolaus in Aicha mit seinen alten Fresken. Es gibt also jede Menge zu entdecken!